Jubiläum: 110 Jahre Renault in Deutschland

Picture

Renault Deutschland feiert runden Geburtstag: Vor 110 Jahren, am 17. Oktober 1907, wurde in Berlin unter dem Namen ‚Renault Frères Automobil Aktiengesellschaft‘ die erste offizielle Renault-Tochtergesellschaft in Deutschland gegründet. Seit 1959 ist Brühl bei Köln Unternehmenssitz von Renault Deutschland. Kein anderer ausländischer Automobilhersteller ist so lange auf dem deutschen Markt präsent wie Renault. Über sieben Millionen Fahrzeuge wurden seitdem hierzulande verkauft; fast 2,5 Millionen sind noch unterwegs.


„Renault ist tief in Deutschland verwurzelt und zählt zu den traditionsreichsten und etablierten Automobilmarken auf dem deutschen Markt", sagt Uwe Hochgeschurtz, Vorstandsvorsitzender der Renault Deutschland AG. „Auf Basis unserer erfolgreichen Historie wollen wir mit attraktiven Modellen unsere Position als stärkster ausländischer Hersteller festigen."


Mit der derzeit jüngsten Modellpalette Europas und eigenständigem Markendesign schreibt Renault im Jubiläumsjahr ein weiteres Kapitel seiner erfolgreichen Unternehmenshistorie. In den ersten neun Monaten 2017 legten die Neuzulassungen der Renault Gruppe in Deutschland um 14,8 Prozent auf fast 165.000 Pkw und leichte Nutzfahrzeuge zu. Der Marktanteil wuchs um 0,64 Prozentpunkte auf 5,87 Prozent.


Marktführer ist der französische Hersteller in Deutschland im Bereich Elektrofahrzeuge; Im ersten Halbjahr erreichte der Renault Marktanteil bei rein batteriebetriebenen Fahrzeugen 23,5 Prozent. Der Renault ZOE ist das meistverkaufte Elektroauto auf dem deutschen Markt. Per Ende August verkaufte Renault in Deutschland bereits mehr ZOE als im gesamten Jahr 2016. Mit 4355 Förderanträgen verzeichnete der ZOE zudem die meisten Förderanträge für den staatlichen Umweltbonus.


Neben einer attraktiven Modellpalette ist das Händler- und Servicenetz eine wichtige Säule für den Erfolg von Renault auf dem deutschen Markt. Mit rund 1000 Verkaufs- und Servicestellen bilden die deutschen Renault- und Dacia-Partner eines der dichtesten Händlernetze des Landes.


Renault Deutschland ist ein wichtiger Wirtschaftsfaktor: Rund 18.000 Menschen, überwiegend in den Partnerbetrieben, arbeiten in Deutschland für Renault. Renault war zudem eines der ersten Unternehmen, die direkt nach dem Mauerfall ab 1990 massiv in den Neuen Bundesländern investierten. Insgesamt investierte Renault gemeinsam mit den Partnern etwa eine halbe Milliarde Euro in das Händlernetz und leistete damit einen Beitrag zur wirtschaftlichen Entwicklung der Neuen Bundesländer. (dpp-AutoReporter/wpr)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.