Mobbing Psychoterror im Büro

MobbingAlltäglicher Psychoterror: 3,8 Millionen Berufstätige in Deutschland fühlen sich in ihrem Job gemobbt. Sie werden gedemütigt, verleumdet, ignoriert, an ihrer Arbeit gehindert, seelisch zermürbt oder sogar körperlich bedroht. Etwa zwei Drittel der Betroffenen sind Frauen – sie haben gegenüber Männern ein deutlich höheres Risiko, Mobbing-Opfer zu werden. Auch ältere Beschäftigte und Auszubildende gehören zu den gefährdeten Personengruppen. Die Folgen sind gravierend: Laut einer aktuellen Forsa-Umfrage im Auftrag der Techniker Krankenkasse (TK) ist über die Hälfte der Menschen, die unter Konflikten mit Kollegen und Vorgesetzten leiden, am Rande eines Burnouts. Ihr Stresspegel ist fast doppelt so hoch wie im Bevölkerungsschnitt. Sowohl seelisch […]

Stressfaktor Arbeitsweg

Stressfaktor ArbeitswegFahrten zu Hauptverkehrszeiten sind der drittgrößte Stressfaktor für die Menschen in Deutschland – nach Stress im Job und finanziellen Sorgen. Das zeigte eine aktuelle Forsa-Umfrage im Auftrag der Techniker Krankenkasse (TK). Frauen sehen das Ganze dabei noch gelassener: Während der Straßenverkehr jeder fünften Frau die Nerven raubt, tritt dies auf mehr als jeden vierten Mann zu. Besonders stark leiden die Menschen in Baden-Württemberg, Sachsen und Sachsen-Anhalt unter dem Chaos auf Straßen und Schienen: Von ihnen klagt mehr als jeder Dritte über Stress im Stau oder Zug. Von den rund 30 Millionen Berufspendlern in Deutschland klagen zwei Drittel über psychische […]

Wenn die Nerven blank liegen

Damit die Arbeit nicht in Stress ausartetAngstschweiß, zitternde Hände und hoher Blutdruck – am ersten Arbeitstag war Markus Wienke besonders aufgeregt. „Ich war ganz schön nervös, weil einfach alles ungewohnt war“, berichtet der Auszubildende bei der Techniker Krankenkasse (TK) von seinen ersten Eindrücken. Was bei dem damals 20-Jährigen die neuen Kollegen und die neuen Aufgaben waren, nennen Experten Stressoren. Sie lösen Stress aus und versetzen den Körper in Alarmbereitschaft. Bei Wienke nur ein vorübergehender Zustand, denn ein hilfsbereites Team erleichterte ihm den Einstieg, und er hatte seine Aufregung schnell im Griff. Allerdings fühlen sich gerade […]